Herbst: Einfach nicht beachten

Es ist Herbst, und viele Gärtner können dieser Jahreszeit durchaus etwas abgewinnen. Ich nicht! Es ist kalt, feucht und was noch schlimmer ist, der Winter naht. Es ist jedes Jahr das gleiche, aussichtslose Spiel: Ich versuche, den Herbst zu ignorieren.

Es sieht auch schon etwas trostlos aus: Der Rasen wird nicht mehr gemäht, das Fallobst liegt zwischen dem hohen Gras und die ersten Blätter fallen von den Bäumen.

fallobst

Aber es gibt Lichtblicke: Die Rosen wollen nicht aufhören, zu blühen. Auch andere Pflanzen bleiben noch standhaft und in voller Pracht. Einige haben erst jetzt angefangen, ihre ganze Schönheit zu zeigen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Himbeeren sind fast schon trotzig, sie reifen stur weiter.

himbeeren2
Wir hatten sie fast übersehen: Es gibt noch Himbeeren 🙂

 

himbeeren

Außer Himbeeren konnten wir noch ein wenig ernten: Äpfel – auch wenn es weniger werden – und die restlichen Bohnen, Mangold, etwas Spinat, Brokkoli. Nur der Blumenkohl will nicht so, wie wir wollen. Die Pflanzen sind riesig, haben aber keine Köpfe. Auch Pak Choi ist dürftig und der Spinat zu mickrig. Dafür steht die Haupternte vom Topinambur noch aus. Hier müssen wir aber erst noch Rezepte finden, die uns auch schmecken. Aber die Blüten sind wunderschön.

topinambur
Die Pflanze ist inzwischen so groß, dass ich nur von unten fotografieren kann. Der Rohbau vom Nachbarn ist fast fertig.

In einigen Wochen können wir uns (hoffentlich) über Yacon und Meerrettich freuen.

yacon

Es dauert auch nicht mehr lange, bis uns die Eiche mit ihren Blättern bewirft. Dabei ist mir dieser Baum sowieso unheimlich. Ich kann nur hoffen, dass sie standfest ist, sonst ist irgendwann das Häuschen und/oder mein Auto platt.

eiche2

eiche


Ein Gedanke zu “Herbst: Einfach nicht beachten

  1. Bei mir haben die Rosen immer geblüht, bis der erste Frost einschlug. Dann bleiben sie einen Moment in erstarrter kühler Pracht und fallen dann ab. Ich empfehle, sich jedes Wochenende die schönsten abzuschneiden und zu Hause in die Vase zu stellen, dann klappt’s auch mit dem Feng Shui am Arbeitsplatz oder beim Frühstück, was immer man bevorzugt.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.