Mädels-Wochenende

Tilda und ich sind dieses Wochenende allein. Gestern kamen wir erst sehr spät, am frühen Abend im Garten an. Aber der Gartenrundgang musste sein. Nach einem  Blick auf die ehemaligen Papiertüten-Kartoffeln war klar, die sind fertig. Wir haben dann mal drei ausgebuddelt. Ganz optimistisch bin ich mit meinem Kartoffelkorb losgezogen. Fazit: Eine hatte gar keine (!) Kartoffeln, der beiden anderen nur wenige. Aber sie schmecken gut, haben wir gleich gekocht und probiert.

Kartoffeln

 

Der Kompost

Dafür tut sich bei den Gurken was, hier kann ich im Vergleich zu den Kartoffeln von Erntesegen sprechen:

gurken

Mächtig gewachsen sind auch die anderen Pflanzen auf dem ruhenden Kompost. Neben den Gurken die Zucchini und der Kürbis. Das Unkraut natürlich auch:

 

Rote Rüben

Die roten Rüben haben einen Wachstumsschub  erlebt. Hier mal der Vergleich von Beginn:

 

Mangold

Der Mangold hat beschlossen, doch noch richtig toll zu wachsen. Wenn das so weitergeht, können wir tatsächlich ernten und bekommen mehr als eine Person satt:

mangold

 

Stachelbeeren

Die Stachelbeeren sind klein und viel zu wenig (hat sich wahrscheinlich wieder irgendein fliegender Räuber betätigt). Aber sie sind jetzt reif und schmecken gut. Delikatessen gibt es eben nicht im Überfluss:

stachelbeere2

 

stachelbeere

 

Und geblüht wird auch ganz fleißig:

Bluete

Der Apfelbaum hat jetzt blumige Füße:

apfelbaum


Ein Gedanke zu “Mädels-Wochenende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.